Die Welt ist irre da draußen- und ich will gern dabei sein. Da geht es dem Familienknecht wahrscheinlich genau so wie Hunderten anderen gleichgepeinigten Menschen auch.

Wie sie, sehnt er sich aus seiner Hamsterrolle heraus nach etwas Verrücktem, Ausgelassenem und etwas, das total von eben dieser Rolle ist. Zumindest wenigstens von der Rolle der Knechterin.

So sucht man sehnsüchtig im Netz und liest dann sowas: Nordseetaufe spezial bei dosensucher.de

Gott, haben die Leute da etwa Spaß gehabt ?!

Wie machen die das nur, dass die das überhaupt dürfen?

Haben die vielen, vielen Teilnehmer denn gar keine Knechterin? So eine wie ich, die schon vorher schreit, direkt in den Gedanken hinein. Also noch bevor man den klaren Gedanken zur Teilnahme kurz vor dem Aussprechen inwändig zu ordnen und zu formulieren vermag?

Was sagen deren Knechterinnen dazu? Und gibt es tatsächlich Exemplare, die ihre Partner sogar mitnehmen? Und dann vielleicht trotzdem Spaß haben? Fragen über Fragen tun sich auf.

Zeit, sich mit den Dingen, die z. B. dort bei der Nordseetaufe vorkommen, intensiver zu beschäftigen.

Was tun die da alle und wieso zum Teufel sollte es ihnen Spaß machen? Hilft nix, erst mal Lesen- und Video gucken. Ist schon irgendwie geil, im Kollektiv quer durch die Nordsee zu schippern um die Dosen zu finden.

Eigentlich das ewige Spiel: alle sind auf der Suche.
Nach dem Woher und Wohin, dem Wieso und Warum und oft auch dem von wem und wieviel. Hier haben Menschen ihre inneren Beweggründe kombiniert mit dem Drang zu Mutter Natur und dem technischen Fortschritt. Und offensichtlich Freude. Eine Markierung genügt heute oft schon dafür.

Wenn man von Bieren, leckeren Matjesbrötchen und Prosecco liest und Massenwanderungen zu Fuß und zu Rade mitbekommt kann man sogar den Spaß entdecken. Müßte man eigentlich gar keine Bilder haben.

Auch im Nordeenebel glasklar, dass diese Allerhalligen-Cruise 2012 eine runde Sache war. Schade, ging diesmal am Knecht vorbei.

Ich bleib aber dran und versuch Geocaching erst mal auf´m Land, bei uns im Moor. Vielleicht hat ja die Knechterin gar keine Lust darauf, durch die Botanik zu schlendern und Piepse zu orten. Dann kann es im nächsten Jahr was werden mit meiner Teilnahme- woll´n mal sehen!