Sonntag Morgen. Sitze seit 04:00 Uhr still in der Küche.

Ist eigentlich nix dabei, hab ich früher auch schon gemacht. Zuerst mit 14, als ich zum Angeln und heimlich rauchen fuhr. Damals musste ich öfter auf meinen Freund warten, weil sein Motorrad nicht ansprang. Später, als die Amis Boxen übertrugen saß ich wieder.

Heute sitze ich einfach nur da und betrachte das langsame Ausbreiten der Schweißränder unter meinen Achseln. Dafür muss ich diesmal weder aus dem Haus gehen, noch an irgendwas sportliches überhaupt denken. Muss nur immer mäßig Kaffee nachgießen.

Geht gut inzwischen.

Und an die Knechterin und ihre Weihnachtsgeschenke denken muss ich.

Kein Problem? Und was das aber für eins werden kann!

Nicht, dass die Knechterin nachtragend ist, neiiin!

Aber sie vergisst auch nichts! Auf alle Fälle nichts, was zu Weihnachten war

– und vor allem vergisst sie nicht, was  n i c h t war!

Worum geht es denn bei Weihnachtsgeschenken für Frauen? Es geht für Männer um einen Tanz auf des Messers Schneide.

Wenn man da nur um Haaresbreite daneben liegt, kann man ganz schön abrutschen. Und das tut sehr lange weh- nicht nur am 24. Dezember. Hallelujah!

Wie einfach ist´s bei Männern: Akkuschrauber, Bitsatz, Flasche Whisky- alles gut, so sind wir immer bestens gelaunt.

Womit kann man aber in diesem Jahr bei ihr richtig liegen? Nachdem über´s Jahr  schon ´ne Menge Klamotten, etwas Schmuck und Dutzende Schuhe in Haus kamen, muss es was ganz besonderes sein.

Nun hab ich ja schon öfter für uns tolle Dinge gebucht: damals die Fahrt im Panzer, den Hummer-Cross oder Lamborghini scheuchen, alles war cool. Aber irgend wie fand sie das nicht ganz so persönlich passend…

Wie ich mich so anseh, könnte ich jetzt gut eine Dusche gebrauchen. Und der Hals tut auch schon weh vom dauernden unter–die-Achsel-gucken.

Da hab ich den Einfall: ich buch ihr ein Wellnesswochenende vom Feinsten mit edlem Diner, Schokoladen-Massage und allem pi pa po. Das gefällt ihr bestimmt und ganz zufällig bin ich dann auch dabei.

Früh aufstehen und Schweiß vergießen lohnt sich also immer.

Und wenn es auch Angstschweiß ist.